Liebe Taxipartner,

wenn Sie diese Meldung sehen, haben Sie in unserem Newsletter vom 17.2.2021 auf unsere selbst entworfenen „Probe-Werbebanner“ geklickt. Sie sehen, mit einer passenden Botschaft erzielt ein guter Werbebanner die nötige Aufmerksamkeit. Auch in trübsten Corona-Zeiten. Wollen Sie das nutzen? Dann lesen sie bitte weiter.

Es ist aktuell wichtiger denn je, dass die Taxiunternehmer*Innen und auch die mitlesenden Politiker und Journalisten über die Lage im Taxigewerbe informiert werden. Schauen Sie sich beispielhaft nur die vielen Taxithemen dieses Newsletters an. Alleine am Freitag, 12.2.21 ist so viel passiert: Im Bundesrat wurde die PBefG-Novelle debattiert. In München haben Taxler demonstriert. In Wien wurde ein neuer Taxitarif verkündet, der für Taxis und Mietwagen gilt. In Brüssel hat Uber ein Weißbuch bei der EU abgegeben. Und von immer mehr Städten und Regionen werden die Kosten für Impftaxis übernommen, was wir seit Mitte Januar in einer eigenen Übersicht täglich aktualisieren. Ebenfalls am Freitag haben sich einem Kreis irgendwo in Niedersachsen 14 eigentlich konkurrierende Taxiunternehmer zusammengeschlossen, um ein attraktives gemeinsames Angebot für Impffahrten abzugeben.

Solche Geschichten und die hohen Klickzahlen auf alle diese angesprochenen Meldungen zeigen, dass die Taxiunternehmer*Innen nach wie vor an sich glauben. Sie wollen wissen, wie es weitergeht. Sie wollen wissen, wie sie selbst weitermachen können und wie andere weitermachen.

Ihnen dazu die nötigen Informationen geben zu können, ist Aufgabe der Taxi Times. Anstatt also in Kurzarbeit gehen zu müssen, arbeiten wir personell über der eigentlich vereinbarten Stundenzahl und bieten Ihnen als Taxi-Partner somit die Plattform, mit der Sie Ihre Taxiunternehmer*Innen erreichen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie das auch in der jetzigen Zeit nutzen. Nicht, um uns einen Gefallen zu tun, sondern um als Partner der Taxibranche zu zeigen, dass Sie weiterhin hinter den Taxiunternehmer*Innen stehen – auch wenn deren „Kauffreude“ für Ihre Produkte derzeit getrübt ist.

Damit Sie sich eine solche Mutmacher-Werbung bei Taxi Times auch in nachfrageschwachen Zeiten leisten können, kommen wir Ihnen gerne entgegen. Wie weit, verrät Ihnen unser Herausgeber Jürgen Hartmann unter 0151 / 27 08 29 76.

Es grüßt Sie herzlich

Das Taxi-Times-Team